Liborskandal Deutsche Bank rechnet mit Milliardenstrafe

Im Skandal um manipulierte Referenzzinsen wie den Libor rechnet die Deutsche Bank mit einer weiteren Strafe von rund einer Milliarde Euro. Das Institut hat dafür seine Rückstellungen erhöht, was die Bilanz im dritten Quartal belasten dürfte.
"Man versucht weiter alles, um das Thema bis Jahresende vom Tisch zu kriegen": Die Deutsche Bank sucht im Liborskandal eine Einigung mit den Aufsichtsbehörden der USA und in Großbritannien

"Man versucht weiter alles, um das Thema bis Jahresende vom Tisch zu kriegen": Die Deutsche Bank sucht im Liborskandal eine Einigung mit den Aufsichtsbehörden der USA und in Großbritannien

Foto: Arne Dedert/ dpa
rei/rtr
Mehr lesen über