Bankentagung Deutsche Bank fühlt sich nicht reif für Fusionen

Niedrigzinsen, Regulierung, Konsolidierungsdruck - in Frankfurt klagen Banker derzeit ihr Leid. Deutsche-Bank-Finanzchchef Schenck etwa sieht sein Institut wegen eigener Schwäche noch lange nicht reif für eine Fusion. Die EZB wiederum fühlt sich für die Ertragsprobleme der Institute nicht verantwortlich und fordert sie auf, ihre Geschäftsmodelle zu überdenken.
Nicht reif für die Fusion: Deutsche-Bank-Vorstand Marcus Schenck

Nicht reif für die Fusion: Deutsche-Bank-Vorstand Marcus Schenck

Foto: KAI PFAFFENBACH/ REUTERS
Gewinn, Eigenkapital, Bewertung: Wie US-Banken Europas Banken deklassieren
Foto: © Ralph Orlowski / Reuters/ REUTERS
Fotostrecke

Gewinn, Eigenkapital, Bewertung: Wie US-Banken Europas Banken deklassieren

Rei/dpa/Reuters
Mehr lesen über