Greensill- und Archegos-Debakel Urs Rohner droht bei Credit Suisse ein unwürdiger Abgang

Das Greensill- und Archegos-Debakel werden Credit Suisse Milliarden kosten. Dem Präsidenten des Verwaltungsrats, Urs Rohner, droht ein unwürdiger Abschied. Die Bank habe ihre Risiken nicht im Griff, sagen Kritiker. Rohners Nachfolger werde sie völlig umkrempeln müssen.
Teure Fehler: Der Verwaltungsratspräsident von Credit Suisse, Urs Rohner, gerät mit dem Greensill- und Archegos-Debakel kurz vor seinem Abschied immer stärker in die Kritik

Teure Fehler: Der Verwaltungsratspräsident von Credit Suisse, Urs Rohner, gerät mit dem Greensill- und Archegos-Debakel kurz vor seinem Abschied immer stärker in die Kritik

Foto: Alessandro Della Valle/ dpa
rei