Sonntag, 31. Mai 2020

Bank drückt Kosten offenbar weiter Commerzbank will zusätzlich 500 Millionen Euro sparen

Commerzbank-Zentrale in Frankfurt
Kai Pfaffenbach/Reuters
Commerzbank-Zentrale in Frankfurt

Die Commerzbank kommt bei der Suche nach weiteren Sparmöglichkeiten einem Medienbericht zufolge gut voran. Die Beratungsgesellschaft Bain & Company hat ein zusätzliches Einsparpotenzial von 350 Millionen Euro ausfindig gemacht, berichtet die "Wirtschaftswoche" am Donnerstag unter Berufung auf Insider. Insgesamt sollen demnach die Kosten um weitere 500 Millionen Euro gesenkt werden.

Eine Sprecherin der Commerzbank kommentierte den Bericht nicht. Sie verwies lediglich auf frühere Aussagen der Finanzchefin Bettina Orlopp, die bei der Bilanz-Pressekonferenz gesagt hatte, die ersten Ergebnisse bei der Suche nach weiteren Sparpotenzialen seien "vielversprechend".

Die seit der Finanzkrise teilverstaatlichte Bank hatte bereits im Februar angekündigt, den Sparkurs verschärfen zu wollen. Allerdings hatte das Institut damals noch keinen konkreten Betrag genannt. Das neue Sparziel soll spätestens bei der Präsentation der Halbjahreszahlen im August vorgestellt werden. Die Bank hatte erst im September vergangenen Jahres ihre Strategie vorgestellt, wie sie dauerhaft profitabel werden will.


Lesen Sie auch: Commerzbank schickt rund 1000 Banker in Frührente


Die bisherigen Pläne, wonach die Bank bis 2023 brutto eine Milliarde Euro einsparen will, waren von Aufsehern und Aktionären als wenig ambitioniert kritisiert worden. Sie sehen unter anderem den Abbau von 4300 Stellen und die Schließung jeder fünften der insgesamt 1000 Filialen vor. Da die Bank an anderer Stelle aber auch investiert, sollen die Kosten unter dem Strich 2023 nur 600 Millionen Euro unter denen von 2019 liegen.

Die Rendite soll so bis 2023 auf mehr als vier Prozent gesteigert werden. Das Ziel galt bei Investoren und Experten als zu wenig ambitioniert und auch die EZB-Aufsicht hatte angemahnt, die Ausgaben stärker zu reduzieren.

rei/dpa/Reuters

© manager magazin 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung