Verstösse gegen US-Sanktionen BNP Paribas droht offenbar Rekordstrafe

US-Behörden fordern einem Bericht zufolge 3,5 Milliarden Dollar und ein Schuldeingeständnis von der BNP Paribas. Die französische Großbank hatte Geschäfte mit Iran, Kuba und Sudan gemacht und damit gegen Sanktionen verstoßen. Auch deutsche Institute geraten ins Visier der Ermittler.
Französische Bank: Die Strafe überträfe die Vorsorge der BNP deutlich

Französische Bank: Die Strafe überträfe die Vorsorge der BNP deutlich

Foto: CHARLES PLATIAU/ Reuters
Verkauf, Trennung, Abwicklung: Wie es um deutsche Zombiebanken steht
Fotostrecke

Verkauf, Trennung, Abwicklung: Wie es um deutsche Zombiebanken steht

Mehr lesen über