Vorwurf der Bilanzfälschung Neuer Tiefschlag für früheren IWF-Präsidenten Rato

In der Affäre um die Rettung der spanischen Großbank Bankia spitzt sich die Lage für Ex-IWF-Chef Rodrigo Rato zu: Laut Zentralbank soll Bankia 2011 mit geschönten Bilanzen an die Börse gegangen sein. Medien zufolge drohen Rato nun bis zu sechs Jahre Haft.
Stand zwischen 2010 und 2012 an der Spitze von Bankia: der ehemalige IWF-Chef Rodrigo Rato

Stand zwischen 2010 und 2012 an der Spitze von Bankia: der ehemalige IWF-Chef Rodrigo Rato

Foto: DANI POZO/ AFP
luk/dpa-afx