Freigabe durch EZB Finanzinvestoren dürfen Aareal Bank übernehmen

Ein Jahr lang warteten die Finanzinvestoren Advent und Centerbridge sowie der kanadische Pensionsfonds CPPIB auf die Freigabe für ihren Deal. Jetzt dürfen sie den Wiesbadener Immobilienfinanzierer Aareal Bank übernehmen.
Sitz in Wiesbaden: Um die Aareal Bank hatte es ein langes Gezerre gegeben

Sitz in Wiesbaden: Um die Aareal Bank hatte es ein langes Gezerre gegeben

Foto: Fredrik von Erichsen / dpa

Die Finanzinvestoren Advent und Centerbridge sowie der kanadische Pensionsfonds CPPIB können den Wiesbadener Immobilienfinanzierer Aareal Bank übernehmen. Mit der Freigabe durch die Europäische Zentralbank seien nun alle regulatorischen Genehmigungen beisammen, teilte die Übernahmegesellschaft Atlantic BidCo am Montagabend in Frankfurt mit. Schon vor einem Jahr hatten sich die Finanzinvestoren die Mehrheit an dem Immobilienfinanzierer gesichert. Seitdem wurde die Übernahme geprüft.

Mit der Genehmigung seien auch alle Angebotsbedingungen erfüllt. Die Abwicklung des Übernahmeangebots soll bis zum 7. Juni 2023 erfolgen. Aktionäre, die das Angebot angenommen haben, erhalten demnach 33 Euro je angedienter Aktie. Nach Vollzug des Übernahmeangebots wird das Konsortium rund um Advent und Centerbridge den Angaben zufolge rund 90 Prozent des Grundkapitals und der Stimmrechte der Aareal Bank halten.

Die Aktie der Aareal Bank  legte am Dienstagmorgen vorbörslich mehr als 2 Prozent zu.

Um die Aareal Bank hatte es ein langes Gezerre gegeben. Im Februar 2022 war ein erster Übernahmeversuch von Advent und Centerbridge, die der Vorstand und Aufsichtsrat des Geldhauses ausdrücklich befürwortet hatten, am Widerstand von Großaktionären gescheitert. In einem zweiten Anlauf hatten die Finanzinvestoren dann mit dem kanadischen Pensionsfonds CPPIB im April ein neues, höheres Angebot vorgelegt. Dabei sicherten sie sich die Unterstützung der widerspenstigen Großaktionäre. Unter anderem haben nach Angaben der Bieter die Anteilseigner Petrus Advisers, Talomon, Teleios und Vesa unwiderrufliche Zusagen gegeben. Sie halten rund 37 Prozent der Anteile.

Der Vorstoß gilt als zweiter wichtiger Testfall, ob Finanzinvestoren unentdeckte Talente deutscher Traditionsbanken heben können. Zuletzt hatten die Finanzinvestoren Cerberus und JC Flowers die Hamburg Commercial Bank, die ehemals staatliche Skandalbank HSH Nordbank, zu einem wettbewerbsfähigen Unternehmensfinanzierer umgebaut.

Die Aareal Bank bietet ihren Kunden Immobilienfinanzierungen etwa für Hotels, Büros oder Shoppingcenter sowie Software, digitale Lösungen und Zahlungsdienste an.

dri/dpa-afx
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Playlist
Speichern Sie Audioinhalte in Ihrer Playlist, um sie später zu hören oder offline abzuspielen. Zusätzlich können Sie Ihre Playlist über alle Geräte mit der SPIEGEL-App synchronisieren, auf denen Sie mit Ihrem Konto angemeldet sind.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren
Merkliste
Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel in der persönlichen Merkliste, um sie später zu lesen und einfach wiederzufinden.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren