Nordbank Freispruch für den gesamten Vorstand der HSH

Mit einem riskanten Finanzgeschäft hatten die Ex-Vorstände der HSH während der Finanzkrise mehr als 50 Millionen Euro verzockt. Das Langericht Hamburg spricht die Angeklagten um Ex-Finanzvorstand Nonnenmacher frei. Der Fall könnte vor den Bundesgerichtshof gehen.
Sie kommen mit einem Freispruch davon: Der frühere Vorstandschef und Ex-Finanzchef der HSH Nordbank, Dirk Jens Nonnenmacher (3.v.r), Vorgänger Hans Berger (3.v.l.), Ex-Kapitalmarktvorstand Jochen Friedrich (l.) und weitere Angeklagte mit ihren Anwälten stehen am Mittwoch im Sitzungssaal des Landgericht Hamburg

Sie kommen mit einem Freispruch davon: Der frühere Vorstandschef und Ex-Finanzchef der HSH Nordbank, Dirk Jens Nonnenmacher (3.v.r), Vorgänger Hans Berger (3.v.l.), Ex-Kapitalmarktvorstand Jochen Friedrich (l.) und weitere Angeklagte mit ihren Anwälten stehen am Mittwoch im Sitzungssaal des Landgericht Hamburg

Foto: DPA