Schickedanz-Prozess Nachsitzen, bitte

Fast zwei Milliarden Euro fordert Madeleine Schickedanz von ihrer Ex-Bank Sal. Oppenheim und ihrem Ex-Vermögensverwalter Josef Esch. Nach dem ersten Prozesstag ist klar: Die Quelle-Erbin hat einen schweren Stand - was die Deutsche Bank erfreuen dürfte.
Verhaltene Freude: Die Vertreter von Beklagten im Schickedanz-Oppenheim-Prozess im Landgericht Köln

Verhaltene Freude: Die Vertreter von Beklagten im Schickedanz-Oppenheim-Prozess im Landgericht Köln

Foto: DPA
Mehr lesen über