Spanisches Geldinstitut Bankia will 5000 Stellen streichen

Die spanische Großbank Bankia setzt den Rotstift an. Um die Vorgaben des EU-Rettungsfonds ESM zu erfüllen, streicht das Geldhaus 5000 von 21.000 Stellen und kürzt die Gehälter um bis zu 50 Prozent. Gewerkschaften sprechen von einer "Provokation".
Hauptquartier der Bankia in Madrid: 40 bis 50 Prozent weniger Gehalt für Angestellte

Hauptquartier der Bankia in Madrid: 40 bis 50 Prozent weniger Gehalt für Angestellte

Foto: dapd
krk/dpa
Mehr lesen über Verwandte Artikel