Zockerskandal Aufsichtsbehörden bestrafen UBS

Im milliardenschweren Zockerskandal um den UBS-Händler Kweku Adoboli hat die britische Finanzaufsicht die Schweizer Großbank zu einer hohen Geldstrafe verdonnert. Zugleich hat die Schweizer Finanzaufsicht dem Institut scharfe Kontrollen auferlegt.
UBS-Zentrale in London: Die britische Finanzaufsicht verhängt eine Strafe in Höhe von rund 37 Millionen Euro

UBS-Zentrale in London: Die britische Finanzaufsicht verhängt eine Strafe in Höhe von rund 37 Millionen Euro

Foto: LUKE MACGREGOR/ Reuters
mg/dpa
Mehr lesen über Verwandte Artikel