US-Behörden ermitteln Standard Chartered vor Verlust der Banklizenz

Erneut ist eine britische Großbank ins Visier der US-Behörden geraten: Die New Yorker Bankenaufsicht ermittelt gegen die Standard Chartered wegen unerlaubter Transaktionen mit dem Iran. Dem Institut droht der Verlust der Banklizenz, die Aktie geht auf Talfahrt.
Standard-Chartered-Zentrale in Hongkong: Die britische Großbank soll mit dem Iran Geschäfte im Wert von knapp 250 Milliarden Dollar abgewickelt haben

Standard-Chartered-Zentrale in Hongkong: Die britische Großbank soll mit dem Iran Geschäfte im Wert von knapp 250 Milliarden Dollar abgewickelt haben

Foto: REUTERS
mg/dpa-afx/rtr