Zinsmanipulationen Royal Bank of Scotland feuert Händler

Im Skandal um Zinsmanipulationen hat die Royal Bank of Scotland jetzt erstmals Händler entlassen. Vorstandschef Hester will den Ruf seines Hauses schützen und spricht von Einzeltätern - gleichwohl gerät auch er unter Druck.
Foto: A2800 epa Andy Rain/ dpa
rei/rtr