Millionenzahlung Deutsche Bank büßt für Hypotheken-Tricks in USA

Undurchsichtige Hypothekengeschäfte der US-Tochter MortgageIT kosten die Deutsche Bank jetzt 202 Millionen Euro. Mit dem Vergleich schließt Vorstandschef Ackermann eine der vielen Baustellen in den USA.
Zwielichtige Hypothekengeschäfte: Die Deutsche Bank zahlt 202 Millionen Dollar, um einen Rechtsstreit in den USA per Vergleich beizulegen

Zwielichtige Hypothekengeschäfte: Die Deutsche Bank zahlt 202 Millionen Dollar, um einen Rechtsstreit in den USA per Vergleich beizulegen

Foto: Oliver_Berg/ picture-alliance / dpa/dpaweb
rei/rtr
Mehr lesen über