Deutsche Bank Schuldenkrise verdirbt Ackermanns Abgang

Enttäuschung vor dem Abschied: Die Schuldenkrise verdirbt Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann die Schlussbilanz. Statt des erhofften Rekordgewinns von zehn Milliarden Euro reicht es nur für rund die Hälfte - und im vierten Quartal fiel sogar ein Verlust an. Für Nachfolger Anshu Jain ist das eine Hypothek.
Deutsche-Bank-Chef Ackermann: Im Mai 2012 wird er von Anshu Jain (im Hintergrund) und Jürgen Fitschen an der Spitze von Deutschlands größtem Geldhaus abgelöst

Deutsche-Bank-Chef Ackermann: Im Mai 2012 wird er von Anshu Jain (im Hintergrund) und Jürgen Fitschen an der Spitze von Deutschlands größtem Geldhaus abgelöst

Foto: dapd
mg/dpa-afx/rtr
Mehr lesen über