Morgan Stanley/Merrill Lynch Wall-Street-Banken schreiben rote Zahlen

Die US-Investmentbanken Morgan Stanley und die zur Bank of America gehörende Merrill Lynch haben zum Jahresende Geld verloren. In beiden Fällen reagiert der Aktienmarkt jedoch erfreut auf die Geschäftszahlen. Und in beiden Fällen verzerren milliardenschwere Sondereffekte die Bilanz.
New Yorker Finanzzentrum: Investmentbanken im Minus

New Yorker Finanzzentrum: Investmentbanken im Minus

Foto: DPA
ak/dpa-afx
Mehr lesen über