Neues Engagement Ackermann will angeblich Aufsichtsratschef werden

Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann könnte noch länger bei dem wichtigsten deutschen Geldhaus bleiben: Ackermann hat nach Medienberichten im Vorstand dafür geworben, an die Spitze des Aufsichtsrats wechseln zu dürfen. Die Bank dementiert.
Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann: Bald Aufsichtsratschef?

Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann: Bald Aufsichtsratschef?

Foto: Arne Dedert/ picture-alliance/ dpa

Hamburg - Aktionäre kritisieren einen möglichen Wechsel von Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann in den Aufsichtsrat des Instituts. Ein neuer Vorstandschef werde es schwer haben, neben Ackermann "ein eigenes Profil zu entwickeln und wenn notwendig Veränderungen vorzunehmen", sagte Hans-Christoph Hirt vom britischen Finanzdienstleister Hermes dem "SPIEGEL".

Hermes berät mehr als 20 große Pensionsfonds, die in die Deutsche Bank investiert haben. Als Vertreter der Investoren verlange er deshalb eine "stabile Begründung" sowie "eine überzeugende Gesamtlösung für den Aufsichtsrat und insbesondere für den Vorstandsvorsitz".

Laut "SPIEGEL" warb Ackermann bei einer Vorstandssitzung am Dienstag für seinen Wechsel in den Aufsichtsrat. Internationale Investoren hätten Druck ausgeübt, dass er weiter an Bord bleibe. Er wolle sich der Pflicht nicht entziehen. Die meisten Vorstandsmitglieder unterstützen laut "SPIEGEL" den Vorschlag Ackermanns. Im April hatte der Vorstandschef noch gesagt, er wolle keinesfalls Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Bank werden.

Die Deutsche Bank selbst hat die angeblichen Wechselabsichten ihres Chefs Josef Ackermann an die Spitze des Aufsichtsrat dementiert. "Die Meinung des Vorstandschefs in dieser Frage hat sich nicht geändert", sagte ein Sprecher am Sonntag. In der Vergangenheit hatte Ackermann wiederholt einen Wechsel ins Kontrollgremium abgelehnt. Der Sprecher wies auch einen Vorabbericht des "Spiegel" zurück, wonach der Schweizer jüngst in einer Vorstandssitzung dafür geworben haben soll, in den Aufsichtsrat zu gehen.

Die Deutsche Bank könnte Medienberichten zufolge bereits am Sonntag über die Nachfolge von Ackermann entscheiden. Dann tagt demnach der Nominierungsausschuss des Aufsichtsrates. Den Berichten zufolge läuft alles auf eine Doppelspitze beim größten deutschen Kreditinstitut hinaus: Dem Inder Anshu Jain, einem Investmentbanker, soll der Deutsche Jürgen Fitschen an die Seite gestellt werden.

kst/afp
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.