Kurssturz in Seoul Deutsche Bank im Visier der Finanzaufsicht

Nach einem Kurseinbruch an der Börse in Seoul im vergangenen November ermitteln die Behörden in Südkorea gegen die Deutsche Bank. Es geht um mögliche Marktmanipulationen in Hongkong und Seoul.
Börse in Seoul: Die Finanzaufsicht in Südkorea prüft, ob die Deutsche Bank womöglich den Kurzsturz im vergangenen November mit zu verantworten hat

Börse in Seoul: Die Finanzaufsicht in Südkorea prüft, ob die Deutsche Bank womöglich den Kurzsturz im vergangenen November mit zu verantworten hat

Foto: Jeon Heon-Kyun/ dpa
rei/afp/dpa
Mehr lesen über