Kfz-Zulassungen im Corona-Jahr Wohnmobile beliebter als SUVs

Um rund 1,1 Millionen haben die Deutschen im vergangenen Jahr ihre Flotte an zugelassenen Fahrzeugen gesteigert. Ein Überblick über die beliebtesten Fahrzeugklassen.
1 / 7

Zum 1. Januar 2021 hat sich der Bestand um 1,6 Prozent auf 66,9 Millionen zugelassenen Fahrzeuge erhöht. Die Flotte gliederte sich laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in rund 59 Millionen Kraftfahrzeuge (Kfz) und knapp 7,9 Millionen Kfz-Anhänger. Die stärkste Klasse bildeten dabei erneut die Personenkraftwagen (Pkw) mit 48.248.584 Einheiten (Plus 1,1 Prozent).

Foto: Bodo Marks/ dpa
2 / 7

Ob Neuwagen oder gebraucht: Die pandemiebedingten Reisebeschränkungen haben die Deutschen ihre Liebe zum Wohnwagen neu entdecken lassen. Die höchste Steigerungsrate in Bezug auf die Anzahl der zugelassenen Pkw wies das Segment der Wohnmobile mit einem Plus von 14,5 Prozent aus, teilte das KBA am Dienstag mit.

Foto: Volkswagen
3 / 7

Dicht dahinter folgen die SUVs mit plus 14,1 Prozent. Der Volkswagen Tiguan war 2020 bei den Neukäufen mit mehr als 60.000 Neuzulassungen der beliebteste SUV der Deutschen.

Foto: Jens Meyer/ AP/dpa
4 / 7

Auch die zugelassenen Geländewagen haben mit plus 6,9 Prozent deutlich zugelegt. Wie bereits in den beiden Vorjahren ist aber ...

Foto: Daimler AGGlobal Communications Mercedes Benz CarsAndreas Lindlahr photo / Daimler
5 / 7

... die Kompaktklasse die beliebteste Fahrzeugklasse der Deutschen. Sie macht in der Flotte einen Anteil von 24,7 Prozent aus, die Kleinwagen sind mit 18,5 Prozent vertreten und die Mittelklasse mit 12,7 Prozent.

In Sachen Antrieb setzen die Deutschen weiterhin auf altbewährten Kraftstoff. Bei den Pkw waren Benzin (65,2 Prozent) und Diesel (31,2 Prozent) die häufigsten Kraftstoffarten. Allerdings haben auch alternative Antriebsarten deutliche Steigerungen hingelegt.

Foto: BMW
6 / 7

Der Anteil an Elektro-Pkw stieg von 0,3 Prozent vor einem Jahr auf 0,6 Prozent (309.083) und der Anteil von Hybrid-Pkw von 1,1 Prozent auf 2,1 Prozent (1.004.089) an.

Das in 2020 meistverkaufte Modell mit reinem Batterie-Elektroantrieb war der Renault Zoe (Foto), der im Gesamtjahr 2020 auf 30.376 Neuzulassungen kam.

Foto: Renault
7 / 7

Das Gaszeitalter scheint derweil dem Ende entgegenzugehen. Flüssiggasangetriebene Pkw waren zum 1. Januar mit einem Anteil von 0,7 Prozent (346.765 Fahrzeuge) zwar noch immer stärker vertreten als Elektroautos, doch verzeichneten sie einen Rückgang um 6,7 Prozent. Erdgasangetriebene Pkw waren mit 83.067 mit einem Anteil von 0,2 Prozent registriert (plus 1,1 Prozent). Der Bestand an wasserstoffbetriebenen Pkw stieg von nur 507 am 1. Januar 2020 auf 808 Fahrzeuge an.

Foto: Manfred Segerer / imago images
cs