VW-Betriebsrat als Sieger bei 23.000-Stellen-Abbauplan VWs "Zukunftspakt" reicht nicht

Der "Zukunftspakt" zwischen VW-Führung und Betriebsrat ist unterschrieben. 30.000 Stellen fallen weltweit weg, 23.000 davon in Deutschland. Dafür soll das Wolfsburger Stammwerk zur Zentrale für Digitalisierung und Elektromobilität werden. Richtig weh tut der Plan niemanden - deshalb ist fraglich, ob er ausreichen wird.
VW-Markenchef Herbert Diess: "VW muss schnell wieder Geld verdienen"

VW-Markenchef Herbert Diess: "VW muss schnell wieder Geld verdienen"

Foto: DPA
Die Tesla-Fighter der Autokonzerne in Genf: Strom-Schläger: Diese Modelle sollen Tesla (bald) Paroli bieten
Foto: BMW
Fotostrecke

Die Tesla-Fighter der Autokonzerne in Genf: Strom-Schläger: Diese Modelle sollen Tesla (bald) Paroli bieten

Staatsanwälte ermitteln gegen VW-Chef Müller: Welchen VW-Größen Ermittler am Hals haben
Foto: Sean Gallup/ Getty Images
Fotostrecke

Staatsanwälte ermitteln gegen VW-Chef Müller: Welchen VW-Größen Ermittler am Hals haben

Gewinn je Auto, Ebit-Margen im Vergleich: Welche Automarken mit jedem verkauften Auto richtig abkassieren
Foto: Adam Opel AG
Fotostrecke

Gewinn je Auto, Ebit-Margen im Vergleich: Welche Automarken mit jedem verkauften Auto richtig abkassieren

Die Tesla-Fighter der Autokonzerne in Genf: Strom-Schläger: Diese Modelle sollen Tesla (bald) Paroli bieten
Foto: BMW
Fotostrecke

Die Tesla-Fighter der Autokonzerne in Genf: Strom-Schläger: Diese Modelle sollen Tesla (bald) Paroli bieten

Batterie-Designstudie mit 600 Kilometern Reichweite: So sieht der erste echte Elektro-Volkswagen aus
Foto: manager magazin online
Fotostrecke

Batterie-Designstudie mit 600 Kilometern Reichweite: So sieht der erste echte Elektro-Volkswagen aus