Untreueprozess Hohe Bewährungsstrafen und Geldauflagen für Ex-VW-Manager gefordert

Laut Staatsanwaltschaft haben VW-Führungskräfte zu hohe Bezüge für Betriebsräte des Konzerns bewilligt. Im Untreueprozess fordern die Ankläger Bewährungsstrafen von bis zu zwei Jahren und teils millionenschwere Geldauflagen. Die Verteidigung fordert Freisprüche.
Angeklagt: Der ehemalige VW-Konzernpersonalvorstand Karlheinz Blessing muss sich wie andere Ex-VW-Manager vor Gericht wegen des Vorwurfs der Untreue verantworten

Angeklagt: Der ehemalige VW-Konzernpersonalvorstand Karlheinz Blessing muss sich wie andere Ex-VW-Manager vor Gericht wegen des Vorwurfs der Untreue verantworten

Foto: Moritz Frankenberg / dpa
rei/dpa-afx