Dieselskandal Bleibeboni oder Schweigegeld? Volkswagen zahlte Millionen an US-Manager

Der Dieselskandal in den USA bekommt eine neue Facette. 4,5 Millionen Dollar "Bleibeprämie" zahlte der Konzern an Manager in den USA. Unter anderem auch an einen Manager, der die umstrittenen Abgasversuche an Affen genehmigt hatte. US-Anwälte interpretieren die Zahlungen als "Schweigegeld". VW dementiert diesen Verdacht.
Volkswagen in den USA

Volkswagen in den USA

Foto: Friso Gentsch/ dpa
Abgasnorm Euro 6d wirkt Wunder: Diese Autos sollen dem Diesel sein Comeback bringen
Foto: Sebastian Kahnert/ dpa
Fotostrecke

Abgasnorm Euro 6d wirkt Wunder: Diese Autos sollen dem Diesel sein Comeback bringen

"Das sieht nach einem Schweigegeld aus" : US-Anwalt Michael Hausfeld

"Das sieht nach einem Schweigegeld aus" : US-Anwalt Michael Hausfeld

Foto: REUTERS