Absatzzahlen VW verkauft in England rund 10 Prozent weniger Autos

Von mm-newsdesk
VW-Oldtimertreffen in Cornwall: Vintage-Autos sind beliebt - doch der Abgasskandal sorgte im Oktober für einen Dämpfer bei den Neuzulassungen

VW-Oldtimertreffen in Cornwall: Vintage-Autos sind beliebt - doch der Abgasskandal sorgte im Oktober für einen Dämpfer bei den Neuzulassungen

Foto: Matt Cardy/ Getty Images

In Deutschland und den USA hat der VW-Abgasskandal noch keine negativen Auswirkungen gezeigt - in diesen Ländern konnte Volkswagen im Oktober sogar mehr Autos der Marke VW verkaufen als im Vorjahresmonat. Anders sieht die Entwicklung in Großbritannien aus: Dort brach der Absatz neuer VW-Fahrzeuge im Oktober gegenüber Vorjahr um 9,8 Prozent ein, wie aus heute veröffentlichten Daten der Society of Motor Manufacturers and Traders (SMMT) hervorgeht.

Insgesamt gingen die Zulassungszahlen neuer Fahrzeuge in England um 1,1 Prozent auf rund 178.000 zurück. Dieselfahrzeuge insgesamt verbuchten einen Rückgang von 2,1 Prozent. Auch Marken wie Ford, Citroen, Nissan und General Motors mussten im Oktober auf Jahressicht einen Rückgang hinnehmen.

Trotz des Rückgangs bleibe der Automarkt bei einer soliden Basis, betonte SMMT-Sprecher Mike Hawes. Niedrige Zinsen und eine dadurch gestärkte Kauflaune der britischen Verbraucher würden weiterhin für eine gute Nachfrage in den Autohäusern sorgen - trotz der leichten Bremsspuren in Folge des VW-Skandals.

la/mmo/reuters
Mehr lesen über