Druck vor VW-Hauptversammlung steigt Frontalangriff auf VW-Aufsichtsrat

Vier Wochen vor der Hauptversammlung von Volkswagen steigt der Druck auf die VW-Führung. Aktionärsschützer wollen Vorstand und Aufsichtsrat die Entlastung verweigern - und werfen dem Aufsichtsrat Versagen in mehrfacher Hinsicht vor. Die Vorwürfe haben es in sich.
VW Führung (v.r. Müller, Weil, Pötsch, Osterloh): Der Aufsichtsrat hat die Vorstandsbezüge "nicht wirklich reduziert, sondern vermutlich sogar erhöht", so der Vorwurf von Christian Strenger. Der Ökonom hat Anträge gestellt, Vorstand und Aufsichtsrat die Entlastung zu verweigern

VW Führung (v.r. Müller, Weil, Pötsch, Osterloh): Der Aufsichtsrat hat die Vorstandsbezüge "nicht wirklich reduziert, sondern vermutlich sogar erhöht", so der Vorwurf von Christian Strenger. Der Ökonom hat Anträge gestellt, Vorstand und Aufsichtsrat die Entlastung zu verweigern

Foto: AFP
Volkswagen: Dirty Diesel - die Chronik der Ereignisse im VW-Abgasskandal
Fotostrecke

Volkswagen: Dirty Diesel - die Chronik der Ereignisse im VW-Abgasskandal

Foto: Frank Leonhardt/ dpa
Volkswagen-Bilanz 2015: Das haben die VW-Vorstände im Krisenjahr verdient
Fotostrecke

Volkswagen-Bilanz 2015: Das haben die VW-Vorstände im Krisenjahr verdient

Foto: Getty Images
Volkswagen: Dirty Diesel - die Chronik der Ereignisse im VW-Abgasskandal
Fotostrecke

Volkswagen: Dirty Diesel - die Chronik der Ereignisse im VW-Abgasskandal

Foto: Frank Leonhardt/ dpa