Neues Sparprogramm VW streicht bis zu 7000 weitere Stellen

Europas größter Autobauer arbeitet bereits ein umfangreiches Sparprogramm ab. Aber der Konzern kündigt nun weitere Schritte an, um "auch in der Zeit nach 2020" zu bestehen. Der mächtige Betriebsrat warnt den Vorstand vor einer Zwei-Klassen-Belegschaft.
Volkswagen-Mitarbeiter in Dresden: Die Arbeitsplätze sollen beim altersbedingten Ausscheiden von Mitarbeitern nicht neu besetzt werden

Volkswagen-Mitarbeiter in Dresden: Die Arbeitsplätze sollen beim altersbedingten Ausscheiden von Mitarbeitern nicht neu besetzt werden

Foto: Monika Skolimowska/ dpa
mg/dpa-afx
Mehr lesen über