Volkswagen-Vorstand dämpft Erwartungen "Fahrerloses Auto zu teuer und komplex wie eine Mars-Mission"

Voll entwickelte Roboterautos, die gänzlich ohne Fahrer auskommen, wird es frühestens in fünf Jahren geben, sagt Volkswagen Nutzfahrzeuge-Vorstand Thomas Sedran. Ein Geschäftsmodell im Privatkundenbereich kann er ob dieser langen Zeiträume und der extrem hohen Kosten aktuell nicht erkennen. Auch sei die Komplexität der Probleme enorm hoch - ähnlich wie bei einer bemannten Mars-Mission.
VW Sedric: Das Robotertaxi für den Kurzstreckenverkehr könnte seinen Einsatz als Shuttlebus auf Flughäfen finden. Bis das Auto regulär auf Hauptverkehrsstraßen unterwegs ist dürften noch Jahre vergehen - wenn es überhaupt dazu kommt.

VW Sedric: Das Robotertaxi für den Kurzstreckenverkehr könnte seinen Einsatz als Shuttlebus auf Flughäfen finden. Bis das Auto regulär auf Hauptverkehrsstraßen unterwegs ist dürften noch Jahre vergehen - wenn es überhaupt dazu kommt.

Foto: VW
Die wichtigsten Allianzen rund um die Roboterauto-Entwicklung: Die Partner der Autobauer beim autonomen Fahren
Foto: Zoox
Fotostrecke

Die wichtigsten Allianzen rund um die Roboterauto-Entwicklung: Die Partner der Autobauer beim autonomen Fahren

Volkswagen-Vorstand Thomas Sedran

Volkswagen-Vorstand Thomas Sedran

Foto: REUTERS