Versicherer haften im Dieselskandal Ex-Vorstände zahlen 288 Millionen Euro an Volkswagen

Im Dieselskandal hat sich der Volkswagen-Konzern mit ehemaligen Topmanagern auf Schadensersatz geeinigt. Den Großteil der Summe zahlen Versicherer. Ex-Vorstandschef Martin Winterkorn zahlt persönlich eine zweistellige Millionensumme. Nur Audis ehemaliger Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg lehnte den Vergleich ab.
Streitet alle Vorwürfe ab: Der ehemalige Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg wollte dem Vergleichsvorschlag nicht zustimmen

Streitet alle Vorwürfe ab: Der ehemalige Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg wollte dem Vergleichsvorschlag nicht zustimmen

Foto: REBECCA COOK/ REUTERS
rei/DPA/Reuters