Johannes Lattwein Neuer Finanzvorstand für Porsche SE

Die Volkswagen-Dachgesellschaft Porsche SE, seit Kurzem im Dax, bekommt einen eigenen Finanzvorstand. Johannes Lattwein übernimmt den Posten zum 1. Februar.
Neuer Finanzvorstand der Porsche SE: Johannes Lattwein

Neuer Finanzvorstand der Porsche SE: Johannes Lattwein

Foto: Benjamin Stollenberg / dpa

Der VW-Großaktionär Porsche SE vergrößert wenige Monate nach seinem Aufstieg in den Dax den Vorstand. Neu in das Gremium rückt Johannes Lattwein ein, wie die Holding am Freitag mitteilte, über die die Familien Porsche und Piëch die Mehrheit am Volkswagen-Konzern halten. Der 48-Jährige übernehme zum 1. Februar das Finanzressort von Vorstandschef Hans Dieter Pötsch (70), das dieser bisher in Personalunion führt.

Lattwein arbeitet seit 2014 bei der Porsche SE, zuletzt als Generalbevollmächtigter für Finanzen und Beteiligungsmanagement. Den Posten als Chef des Absatzfinanzierers des zu Volkswagen gehörenden Sportwagenbauers Porsche AG gibt Lattwein nun ab.

Pötsch hatte den Vorstandsvorsitz der personell mit Volkswagen verflochtenen Porsche SE im Zuge der Dieselkrise vor sechs Jahren von Konzernchef Martin Winterkorn (74) übernommen, der damals zurücktrat. Zuvor war der gebürtige Österreicher – zu der Zeit noch Finanzvorstand von Volkswagen – an die Spitze des Aufsichtsrats des Wolfsburger Konzerns bestellt worden. Zu dem nun vier Mitglieder umfassenden Vorstand der Porsche SE gehören neben Pötsch und Lattwein auch Rechtsvorstand Manfred Döss und Lutz Meschke, der für das Beteiligungsmanagement zuständig ist. Meschke ist zugleich Finanzchef der Porsche AG, Döss seit Kurzem auch Chefjurist von Volkswagen.

cr/Reuters