Montag, 22. April 2019

Diesel, Elektro, Mitbestimmung und Co. So denkt Herbert Diess über die wichtigsten VW-Themen

Herbert Diess, Studie I.D. Vizzion

8. Teil: Was viele Deutsche laut Diess am Auto der Zukunft nicht verstehen

Fahrzeugtechnik und Produktion - diese Stärken der deutschen Autoindustrie zählen in Diess' Augen künftig nicht mehr so viel wie in der Vergangenheit. "Das Auto wird sich in den nächsten 15 bis 20 Jahren drastisch wandeln", sagte er dem "Handelsblatt". "Unsere größte Herausforderung ist dabei, dass wir das Auto als Teil des Internets verstehen".

Dabei verweist Diess wieder auf Tesla: "50 Prozent der Ingenieure zum Beispiel sind [dort] Software-Experten; bei uns ist es noch ein viel zu kleiner Anteil. Das zeigt, dass wir deutlich zulegen müssen", beschrieb er die Herausforderung gegenüber "Inside".

Es sind abstrakte Begriffe wie Konnektivität oder Systemarchitektur, mit denen Diess den grundlegenden Wandel der Branche verbindet. In den gesamten Konzern muss er nun die Phantasie der Mitarbeiter beflügeln, damit sie mit den neuen Möglichkeiten kreativ umgehen. Wobei heute in vielen Fällen wohl noch gar nicht klar sein kann, welches der richtige Weg ist. Versuch und Irrtum gehören deshalb wohl zunehmend dazu. Doch das dürfte Diess bewusst sein - bei seinem Marathonlauf sieht er sich ja ohnehin erst am Anfang.

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung