Montag, 22. April 2019

Diesel, Elektro, Mitbestimmung und Co. So denkt Herbert Diess über die wichtigsten VW-Themen

Herbert Diess, Studie I.D. Vizzion

4. Teil: Wie Diess Wasserstoffautos beurteilt

In der Branche gehört es zum guten Ton, keine potenzielle Zukunftstechnologie abzukanzeln. Daran gemessen, fällt Diess' Urteil über die Alternativen zum batterieelektrischen Antrieb wie Erdgas oder Brennstoffzelle (Wasserstoff) eher hart aus.

"Wenn man heute rational diese Formen der Antriebe betrachtet, dann muss man sagen, der Elektroantrieb ist die beste und greifbarste, sofern der Strom aus erneuerbaren Energien kommt", sagte Diess im Interview mit der "Zeit". Die Energiebilanz beim Wasserstoff sei schlecht.

Dieses Argument führt der VW-Konzern schon länger als Begründung dafür an, dass er nicht so recht loslegt mit der Technologie. Vor dem Jahr 2025 werde Volkswagen kein Wasserstoff-Auto bringen, legte Diess sich fest. Toyota, Hyundai und Daimler treiben das Thema derweil mit echten käuflichen (oder zu leasenden) Fahrzeugen voran.

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung