Grundsatzeinigung im Dieselskandal, aber VW-Chef Müller muss jetzt diese Frau fürchten

VW will im Dieselskandal US-Privatklägern eine "erhebliche Entschädigung" zahlen. In Europa aber sollen geschädigte Kunden leer ausgehen. EU-Justizkommissarin Jourova will das nicht hinnehmen - und gibt VW-Chef Müller noch gut einen Monat Zeit.
EU-Justizkommissarin Vera Jourova

EU-Justizkommissarin Vera Jourova

Foto: © Yves Herman / Reuters/ REUTERS
Fotostrecke

VW-Chef kritisiert Kunden: Die weltfremden Thesen des Matthias Müller

Foto: REUTERS
Fotostrecke

Staatsanwälte ermitteln gegen VW-Chef Müller: Welchen VW-Größen Ermittler am Hals haben

Foto: Sean Gallup/ Getty Images
VW erzielt eine Grundsatzvereinbarung über einen Vergleich mit geschädigten Verbrauchern in den USA

VW erzielt eine Grundsatzvereinbarung über einen Vergleich mit geschädigten Verbrauchern in den USA

Foto: Arno Burgi/ dpa