Donnerstag, 12. Dezember 2019

Podcast "Das neue Auto" China: Wie deutsche Autobauer den Sturm meistern

Marketingshow zum Produktionsstart der A-Klasse in China

China ist der weltweit größte Automarkt. Über 23 Millionen Pkw setzten die Autohersteller zuletzt im Reich der Mitte ab. Alleine schon wegen seiner Dimension konnten die deutschen Autobauer mit Verkäufen in China andere schwächelnde Märkte ausgleichen.

Doch seit gut einem Jahr gestaltet sich das Geschäft zunehmend schwieriger: Der Handelsstreit mit den USA und ein rückläufiges Wachstum lassen dunkle Wolken am Horizont aufziehen.

In der aktuellen Podcast-Folge nehmen wir den chinesischen Automobilmarkt in den Blick: Wie hängen Politik und Automarkt zusammen? Wo stehen VW, BMW, Daimler & Co aktuell? Und was bedeutet es, einen chinesischen Konkurrenten als Investor im Unternehmen zu haben? Im Gespräch mit Auto-Expertin Margret Hucko analysieren wir in 20 Minuten die wichtigsten Fakten.

Hören Sie unseren Podcast kostenlos, wo und wann Sie möchten. Die neuen Folgen erscheinen immer freitags auf manager magazin.de und auf Plattformen wie Apple Podcasts, Spotify, Deezer oder Google Podcasts. Einfach den "Folgen"- oder "Abonnieren"-Button drücken und keine Folge mehr verpassen!

Wenn Sie mehr aus unserer Reihe "Das neue Auto: Revolution in Deutschlands Kernindustrie" hören möchten:

Folge 1: Was autonomes Fahren wirklich bedeutet.

Folge 2: Wer macht das Rennen beim autonomen Fahren?

Folge 3: Tesla am Scheideweg - was läuft, wo es knirscht.

Folge 4: "Wette auf die Zukunft, die gelingen muss"

Folge 5: Nach der Automesse IAA - Ist der Lack ab?

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung