Wie man sich mit frohen Botschaften selbst schadet Opel-Chef Lohschellers Videodesaster

Von Tom Buschardt
Von Tom Buschardt
Opel-Chef Michael Lohscheller hatte gute Nachrichten: Alle deutschen Werke bleiben erhalten. Investitionen in dreistelliger Millionenhöhe. Zukunftssicherung für die Beschäftigten. Und doch hat seine Videobotschaft die emotionale Glaubwürdigkeit der Automarke schwer beschädigt. Wie kann so etwas passieren? Analyse eines vermeidbaren Desasters.
Michael Lohscheller im Video auf Twitter

Michael Lohscheller im Video auf Twitter

Foto: twitter/Opel
Tom Buschardt