57 Millionen Kundendaten geklaut Ex-Uber-Chef Kalanick vertuschte Mega-Datendiebstahl

An Skandale um Uber hat man sich schon fast gewöhnt, eine neue Enthüllung offenbart nun eine schockierende Verantwortungslosigkeit. Hacker stahlen im Herbst 2016 Daten von 57 Millionen Fahrgästen und Fahrern. Uber verschwieg das und zahlte den Hackern 100.000 Dollar. Der Skandal dürfte die Ambitionen von Ex-Uber-Chef Travis Kalanick, irgendwann wieder an die Spitze zurückzukehren, endgültig durchkreuzen.
Ex-Uber-Chef Travis Kalanick

Ex-Uber-Chef Travis Kalanick

Foto: Reuters Staff/ REUTERS
Chaos-Startup: Das sind die Köpfe hinter Uber
Foto: Steve Ringman/The Seattle Times via AP
Fotostrecke

Chaos-Startup: Das sind die Köpfe hinter Uber

"Nichts davon hätte passieren dürfen" : Dara Khosrowshahi, neuer Uber-Chef, verurteilt die Vertuschung des Datenklaus entschieden

"Nichts davon hätte passieren dürfen" : Dara Khosrowshahi, neuer Uber-Chef, verurteilt die Vertuschung des Datenklaus entschieden

Foto: Steve Ringman/The Seattle Times via AP
rei/dpa/Reuters/Bloomberg
Mehr lesen über
Verwandte Artikel