Dienstag, 12. November 2019

Neue Diskussion um Teslas "Autopilot" Teslas gefährliches Sprachproblem in China

Tesla-Limousine Model S in China: Crash mit parkendem Auto sorgt für Diskussionen über Teslas Technikversprechen

Fotos zeigen nur einige Kratzer und Dellen. Dennoch sorgt ein aktueller Unfall nicht nur in China für heftige Diskussionen: Ein chinesischer Tesla Model S-Fahrer rammte ein nahe an der Leitplanke parkendes Auto, während die "Autopilot" genannten Fahrassistenzsysteme des Wagens eingeschaltet waren.

Weit entfernt von dem tödlichen Unfall in den USA, der Tesla Börsen-Chart zeigen bereits den Vorwurf einbrachte, mit dem Label "Autopilot" eine Sicherheit zu suggerieren, die seine Technik noch nicht liefern kann. Die Systeme halten den Wagen computergesteuert in der Spur, sie halten auch den Abstand zum Vordermann ein - doch sie sind längst noch nicht fehlerfrei und können alle Hindernisse problemlos erkennen.

Der chinesische Tesla-Fahrer, der seinen Fall im Internet schilderte, erhob einen Vorwurf, der es in sich hat: "Sie vermitteln bei Tesla jedem den Eindruck, es handele sich um ein selbstfahrendes Auto und nicht um ein Fahrerassistenz-System", sagte der Unfallfahrer.

In China gibt es bereits seit Längerem den Vorwurf, dass Tesla in den Verkaufsräumen der Metropolen Peking, Shanghai und Guangzhou den Autopiloten als autonomes Fahren anpreist. Vier weitere von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Tesla-Fahrer wollen in China ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Zu Demonstrationszwecken hätten die Verkäufer sogar die Hände vom Lenkrad genommen.

Folgen Sie Wilfried Eckl-Dorna auf Twitter

Nun muss Tesla in China einiges erklären. Der Elektroauto-Hersteller leugnet die Vorwürfe: Bei dem Assistenz-Programm handele es sich lediglich um ein ergänzendes Feature. Die Firma stelle stets klar, dass der Fahrer seine Hände durchgehend am Lenkrad haben müsse, um die Kontrolle und die Verantwortung über das Fahrzeug zu behalten, sagte ein Tesla-Sprecher.

Seite 1 von 2

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung