US-Autobauer Elon Musk verkauft weitere Tesla-Aktien für eine Milliarde US-Dollar

Vor wenigen Wochen begann Tesla-Chef Elon Musk, Aktien seines Unternehmens zu verkaufen, der Kurs geriet merklich unter Druck. Jetzt hat Musk erneut für eine Milliarde US-Dollar Anteile abgestoßen.
Liquiditätsbeschaffung: Tesla-CEO Elon Musk verkauft nach und nach Aktien seines Unternehmens

Liquiditätsbeschaffung: Tesla-CEO Elon Musk verkauft nach und nach Aktien seines Unternehmens

Foto:

Patrick Pleul / dpa

Tesla-Chef Elon Musk (50) hat erneut Aktien seines Konzerns versilbert. Der Unternehmer veräußerte rund 934.000 Papiere für etwa eine Milliarde US-Dollar, wie in der Nacht zu Freitag aus Pflichtmitteilungen an die US-Börsenaufsicht hervorging.

Damit hat sich Musk insgesamt schon von rund zehn Millionen Tesla-Aktien im Wert von knapp elf Milliarden Dollar (9,6 Milliarden Euro) getrennt, seit er Anfang November im Zuge eines Twitter-Votums den Verkauf eines Teils seiner Anteile am Elektroautobauer zusagte.

Hintergrund für die Aktienverkäufe sind Steuerforderungen, die dem Tesla-Chef ins Haus stehen. Musk lässt sich bei Tesla in Aktien-Optionen entlohnen. Da er die meisten Meilensteine seines ehrgeizigen (und höchst lukrativen) Vergütungsprogramms erreicht hat, hat er laut einer Analyse der US-Finanzfirma Halter Ferguson Financial (HFF) das Recht, Tesla-Aktien für weniger als 7 Dollar pro Stück zu erwerben. Durch die Differenz zum aktuellen Börsenkurs von knapp 1100 US-Dollar ergibt sich für Musk ein zweistelliger rechnerischer Milliardengewinn.

Den muss Musk bei der Ausübung der Optionen versteuern – also bereits dann, wenn er die Option ausübt und nicht erst, wenn er die Aktien tatsächlich verkauft. Die Optionen müssen bis August 2022 ausgeübt werden, sonst verfallen sie wertlos. Nach Berechnungen von CNN könnte auf Musk damit eine Steuerforderung in Höhe von 10 Milliarden Dollar zukommen.

Musk hatte Twitter-Nutzer abstimmen lassen, ob er sich von 10 Prozent seiner 17-prozentigen Tesla-Beteiligung trennen solle, um mehr Steuern zu zahlen. Um dieses Ziel zu erreichen, muss Musk allerdings noch weitere Tesla-Aktien abstoßen. Musk ist größter Einzelaktionär des Unternehmens.

Der Tesla-Chef gilt mit einem geschätzten Vermögen von etwa 285 Milliarden Dollar als reichster Mensch der Welt. Doch sein Reichtum basiert weitgehend auf Aktienbeteiligungen, die erst bei einem Verkauf besteuert werden.

la, cr/dpa-afx
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.