US-Verkehrsaufsicht untersucht Tesla-Unfall Tesla-Autopilot versagt - Fahrer verunglückt tödlich

In den USA ist ein Fahrer mit einem autonom gesteuerten Tesla Model S bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der Fall ist ein schwerer Rückschlag für Tesla-Chef Elon Musk, aber auch für die Protagonisten selbstfahrender Fahrzeuge. Denn allem Anschein nach hat die Steuerungssoftware versagt.
Tödlicher Unfall mit einem Tesla S: Offenbar hat die Steuerungssoftware des Autopiloten versagt

Tödlicher Unfall mit einem Tesla S: Offenbar hat die Steuerungssoftware des Autopiloten versagt

Foto: STAFF/ REUTERS
Fotostrecke

Selbstfahrende Autos: Wie weit die Hersteller beim autonomen Fahren sind

Foto: Tesla Motors
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Fotostrecke

Selbstfahrende Autos im Straßenverkehr: In diesen Ländern und Städten testen die Autobauer ihre Roboterautos

Foto: Volvo
mit Nachrichtenagenturen