Elon Musk soll erneut gegen Absprachen verstoßen haben SEC fordert gerichtliche Strafverfolgung von Tesla-Chef Elon Musk

Tesla-Chef Elon Musk twittert bekanntlich viel und gern - auch für den Kapitalmarkt relevante Nachrichten - und verstört damit die Anleger. Das hat ihm die Börsenaufsicht SEC verboten. Nun hat er erneut gegen dieses Verbot verstoßen. Zudem sei der jüngste Tweet inhaltlich auch noch falsch, sind die Aufseher überzeugt. Jetzt sollten Gerichte gegen Musk und Tesla vorgehen, fordert die SEC.
Elon Musk

Elon Musk

Foto: ALY SONG/ REUTERS
rei/dpa