Mittwoch, 26. Juni 2019

Logistikriese vertraut Elon Musk Deutsche Post bestellt Elektrotrucks bei Tesla

Teslas präsentiert Elektro-Truck ¿Semi¿: Dieses Elektro-"Biest" soll Diesel-Lkw den Garaus machen
REUTERS

Der Kundenkreis für Teslas Börsen-Chart zeigen Elektrotruck wächst weiter. Nach prominenten US-Firmen wie der Supermarktkette Wal-Mart und der Spedition J.B. Hunt hat sich der deutsche Logistik-Riese Deutsche Post Börsen-Chart zeigen als Besteller geoutet. Die US-Logistik-Tochter DHL Supply Chain habe zehn Lastwagen geordert, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

"Die Trucks werden im Shuttleverkehr und für Zustellungen am gleichen Tag genutzt", teilte das Unternehmen demnach mit. Getestet werden solle insbesondere der Energieverbrauch der Fahrzeuge auf längeren Strecken von den wichtigsten Märkten zu an deren DHL-Standorten im ganzen Land.

Teslas Elektrolastwagen soll auch mit voller Ladung bei einem Gewicht von 40 Tonnen eine Reichweite von rund 800 Kilometern erreichen, sagte Firmenchef Musk bei der Vorstellung des Trucks. Die Produktion werde im Jahr 2019 beginnen. Die ersten Besteller müssen Medienberichten zufolge um die 20.000 Dollar anzahlen und hoffen, dass Musk auch wirklich liefert.

Laut Musk nannte soll der Lastwagen je nach Ausführung 150.000 bis 200.000 Dollar kosten. Damit ist er laut Tesla wirtschaftlicher zu betreiben als ein Diesel-Truck.

640 Kilometer Reichweite in 30 Minuten

Der Sattelschlepper hat vier Motoren - und Tesla zeigen verspricht, dass er pannenfrei eine Million Meilen (1,6 Millionen Kilometer) schaffen kann. Auch mit zwei ausgefallenen Motoren können das Fahrzeug immer noch einen Diesel-Lastwagen schlagen, versicherte Musk.

In 30 Minuten solle die Batterie auf eine Reichweite von gut 640 Kilometern hochgeladen werden können. Unterwegs soll es dafür ein Netz aus mit Solarstrom betriebenen "Megachargern" von Tesla geben, ähnlich den "Supercharger"-Schnelladestationen für Autos der Firma.

Die Deutsche Post hat sich schon zuvor einen Namen als Vorreiter bei der Elektromobilität gemacht. Das Unternehmen fertigt kleinere Lieferwagen - genannt Streetscooter - selbst.

nis/rtr/dpa

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung