Mittwoch, 24. April 2019

Batterietechnik BMW-Eigner Quandt überholt Tesla-Chef Musk

Rivalen der neuen Autowelt: BMW-Großaktionär Stefan Quandt (l.), Tesla-Chef Elon Musk

4. Teil: Die reichsten Deutschen: Stefan Quandt lädt neu auf

Dank des sensationellen Erfolgs von BMW haben es die Quandts zwischenzeitlich an die Spitze der reichsten Deutschen gebracht. Die eigene unternehmerische Leistung war aber eher durchwachsen.

Mit dem Fokus auf die Batterietechnik der Zukunft würde Stefan Quandt die größte Scharte auswetzen: Den Grundstock des Familienvermögens bildete jahrzehntelang der Batteriekonzern Varta (dessen Vorläuferunternehmen mutmaßlich auch den Akku für das Flocken-Wagen genannte erste Elektroauto der Geschichte 1888 lieferte).

"Varta war das Mutterschiff", gab Stefan Quandts Halbbruder Sven einmal dem manager magazin zu Protokoll. Mit Varta im Rücken konnte ihr Vater Herbert im Jahr 1960 BMW vor dem Ausverkauf an Daimler bewahren. Doch um im Bild zu bleiben, zerlegten Sven und seine Schwestern das Mutterschiff, das in den 90er Jahren Schlagseite bekommen hatte. Die Halbgeschwister Stefan und Susanne konnten mit ihrer Mutter Johanna immerhin mit dem schnellen Beiboot BMW davonbrausen.

Jetzt schickt Stefan Quandt sich an, den Akku neu zu laden.

Folgen Sie Arvid Kaiser auf twitter
Folgen Sie Nils-Viktor Sorge auf twitter

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung