Nachfolger von Schäfer VW-Vertriebschef Zellmer soll Škoda-Chef werden

Der neue Chef der tschechischen VW-Tochter steht offenbar fest: Klaus Zellmer soll den Posten von Thomas Schäfer übernehmen, der in den Konzernvorstand aufrückt.
Škoda bekommt einen neuen Chef: Damit VW-Vorsteher Herbert Diess Konzernchef bleiben konnte, musste er Macht abgeben. Das hat bis heute Folgen.

Škoda bekommt einen neuen Chef: Damit VW-Vorsteher Herbert Diess Konzernchef bleiben konnte, musste er Macht abgeben. Das hat bis heute Folgen.

Foto: Bernhard Huber / Volkswagen

Der Vertriebsvorstand der Marke Volkswagen Pkw, Klaus Zellmer, soll neuer Škoda-Chef werden. "Das ist ein realistisches Szenario", sagte eine mit den Vorgängen vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag. Die Personalie solle am Montag verkündet werden. Als erstes hatte der "Business Insider" über die Personalie berichtet . Volkswagen lehnte einen Kommentar zu der Personalie Zellmer ab.

Zellmer, der zuvor 23 Jahre lang für Porsche tätig war, soll bei der tschechischen VW-Tochter Thomas Schäfer /52) ablösen. Schäfer arbeitet sich derzeit in das operative Geschäft der Marke VW ein und soll später in den Konzernvorstand aufrücken. Er löst dort Ralf Brandstätter (53) ab, der ab August als neuer Konzernvorstand das China-Geschäft leiten soll.

Das Personalkarussell war Anfang Dezember in Gang gesetzt worden, als der Aufsichtsrat den Burgfrieden absegnete, der Konzernchef Herbert Diess (63) den Verbleib an der Unternehmensspitze ermöglichte.

mg/Reuters