Nach Verlustjahr kein Ausblick Erich Sixt gibt in der Krise die Führung ab

Ein halbes Jahrhundert führte Erich Sixt den Autovermieter. Mitten in der Corona-Krise übergibt der 76-Jährige das Steuer an seine Söhne. In schwierigen Zeiten müssen sie das Unternehmen aus der Verlustzone fahren.
Wechsel in schwierigen Zeiten: Erich Sixt (von links) übergibt Mitte Juni die Führung an seine Söhne Konstantin und Alexander

Wechsel in schwierigen Zeiten: Erich Sixt (von links) übergibt Mitte Juni die Führung an seine Söhne Konstantin und Alexander

Foto: Matthias Balk / dpa
rei/dpa-afx