Mittwoch, 13. November 2019

Autozulieferer treibt Umbau voran Schaeffler verkauft Werk an Management

Treibt den Umbau voran: Schaeffler Vorstandschef Klaus Rosenfeld
picture alliance / dpa
Treibt den Umbau voran: Schaeffler Vorstandschef Klaus Rosenfeld

Der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler treibt den Umbau seiner Autozuliefersparte voran. Das Unternehmen hat sein Werk in Hamm (Sieg) an das Management verkauft, wie der SDax-Konzern am Montag in Herzogenaurach mitteilte. Alle bisherigen 110 Arbeitsplätze am Standort sollen erhalten bleiben.

Mit sofortiger Wirkung werde das Management zum neuen Eigentümer, teilten die Franken mit. Zum Kaufpreis äußerte sich Schaeffler nicht. Das Geschäft soll schon bald in trockene Tücher gebracht werden, kartellrechtliche Zustimmungen braucht das Unternehmen dafür nach eigenen Angaben nicht.


Lesen Sie auch: Die Tragödie der Maria-Elisabeth Schaeffler


Die Autozuliefersparte von Schaeffler steckt derzeit im Umbau, um die Sparte für den Schwenk hin zur Elektromobilität fit zu machen und die momentane Flaute an den Märkten abzufedern.

rei/dpa

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung