Nach Milliardenverlusten greift Sparplan Renault schreibt wieder schwarze Zahlen

Luca di Meos "Renaulution" nimmt Fahrt auf: Renault kommt mit seinem Sparkurs voran und verbucht einen Halbjahresgewinn, auch wenn die Ertragskraft noch weit hinter der Konkurrenz liegt. Im Gesamtjahr 2021 will Renault profitabel sein.
Ehemals VW-Manager, jetzt Renault-Chef: Luca de Meo hat im ersten Halbjahr die Ziele seiner "Renaulution" übertroffen (Archivbild)

Ehemals VW-Manager, jetzt Renault-Chef: Luca de Meo hat im ersten Halbjahr die Ziele seiner "Renaulution" übertroffen (Archivbild)

Foto: OLIVIER MARTIN GAMBIER omg.omg@w / Renault Communications
cs/dpa-afx, Reuters