Qualitätsmängel Die größten Massenrückrufe der Autobauer

General Motors ruft 2,6 Millionen Autos zurück, Toyota jetzt sogar 6,8 Millionen - wegen möglicher oder tatsächlicher Qualitätsmängel ordern Autobauer immer wieder millionenfach Wagen in die Werkstätten zurück. Das kostet die Konzerne Milliarden, und sie verlieren an Image.
GM-Zentrale in Detroit: Wegen der Rückrufe hat der Konzern 1,3 Milliarden Dollar zurückgelegt

GM-Zentrale in Detroit: Wegen der Rückrufe hat der Konzern 1,3 Milliarden Dollar zurückgelegt

Foto: DPA
Toyota RAV4: Bei den zwischen 2004 und 2010 hergestellten Fahrzeugen wurde ein schadhaftes Spiralkabel für Airbags eingebaut

Toyota RAV4: Bei den zwischen 2004 und 2010 hergestellten Fahrzeugen wurde ein schadhaftes Spiralkabel für Airbags eingebaut

Eines der von dem Rückruf betroffenen Fahrzeuge ist der in Europa nicht erhältliche Chevrolet Cobalt

Eines der von dem Rückruf betroffenen Fahrzeuge ist der in Europa nicht erhältliche Chevrolet Cobalt

Foto: Kamil Krzaczynski/ dpa
VW Tiguan: Bei dem Fahrzeug wurden teils Sicherungen verbaut, die sich bei hohen Außentemperaturen lösen können

VW Tiguan: Bei dem Fahrzeug wurden teils Sicherungen verbaut, die sich bei hohen Außentemperaturen lösen können

Jeep Grand Cherokee aus dem Jahr 2002: Wenn das Fahrzeug gerammt wird, können laut US-Verkehrssicherheitsbehörde im Extremfall Tanks bersten

Jeep Grand Cherokee aus dem Jahr 2002: Wenn das Fahrzeug gerammt wird, können laut US-Verkehrssicherheitsbehörde im Extremfall Tanks bersten

Foto: Chrysler Group LLC
Airbag-Versuchsanlage des Zuliefers Takata: Manche Airbags blasen sich nicht vollständig auf

Airbag-Versuchsanlage des Zuliefers Takata: Manche Airbags blasen sich nicht vollständig auf

Foto: Wolfgang Thieme/ dpa
Toyota Camry: Probleme mit den Fensterhebern

Toyota Camry: Probleme mit den Fensterhebern

Foto: KEVORK DJANSEZIAN/ AFP
US-Fahrzeug von Nissan: 2,1 Millionen Fahrzeuge mussten die Japaner wegen eines fehlerhaften Relais nachbessern

US-Fahrzeug von Nissan: 2,1 Millionen Fahrzeuge mussten die Japaner wegen eines fehlerhaften Relais nachbessern

Honda-Fahrzeug auf einer US-Automesse: Der japanische Hersteller musste Software-Probleme beheben

Honda-Fahrzeug auf einer US-Automesse: Der japanische Hersteller musste Software-Probleme beheben

Foto: Corbis
US-Bestseller Toyota Camry: Auch hier konnten Gaspedale klemmen - 11 Millionen Autos riefen die Japaner zurück

US-Bestseller Toyota Camry: Auch hier konnten Gaspedale klemmen - 11 Millionen Autos riefen die Japaner zurück

Foto: Toyota
Ford Taurus: Wegen Problemen mit einem Tempomatschalter musste Ford über Jahre insgesamt 16 Millionen Autos zurückrufen

Ford Taurus: Wegen Problemen mit einem Tempomatschalter musste Ford über Jahre insgesamt 16 Millionen Autos zurückrufen

Foto: Ford