Nachfolger von Strategiechef Jost Volkswagen bestätigt Döllner-Wechsel nach Wolfsburg

Vor zwei Wochen machte das manager magazin den kommenden Abgang von Volkswagens Strategiechef Michael Jost publik und nannte Gernot Döllner von Porsche als Nachfolger. Jetzt bestätigt der Konzern die Personalie.
Künftiger Volkswagen-Strategiechef: Porsche-Manager Gernot Döllner

Künftiger Volkswagen-Strategiechef: Porsche-Manager Gernot Döllner

Foto: imago stock&people / imago/Köhn

Der Wechsel in der Leitung der Strategie bei Volkswagen ist offiziell: Der Porsche-Manager Gernot Döllner wird zum 1. Mai Nachfolger von Michael Jost (59) als Leiter der Strategie des Konzerns. Das manager magazin hatte über die Personalie bereits vor zwei Wochen exklusiv berichtet .

Döllner arbeitete bei der renditestarken Tochter Porsche unter anderem bereits in der Produktstrategie, bis 2018 war der gelernte Maschinenbauer zudem für die Luxuslimousine Panamera zuständig.

Sein Vorgänger Jost gilt bei Volkswagen als Mitarchitekt wichtiger Zukunftsprojekte wie dem weltweiten Ausbau der E-Mobilität in neuen Modellgenerationen oder mehr Vernetzung im Auto. Er hatte zuvor auch die Ausrichtung der Konzern-Kernmarke sowie der tschechischen Tochter Skoda gesteuert. Laut eigener Website will sich Jost der Entwicklung "smarter" Jachten widmen und nun auch mehr von zu Hause aus arbeiten.

Zusätzlich zu seiner übergreifenden Strategiefunktion wird Döllner - wie ebenfalls vom manager magazin bereits avisiert - Chef des Generalsekretariats bei VW. Der bisherige Amtsinhaber Jürgen Rittersberger geht im April zu Audi nach Ingolstadt, wo er auf Arno Antlitz folgt - den neuen Finanzvorstand des Gesamtkonzerns. Die Strategie der Kernmarke VW Pkw verantwortet künftig Andreas Walingen.

cr/dpa