Peugeot kauft Opel und gibt Plan vor Neumann: "Historischer Tag für Opel und Vauxhall"

Nach 88 Jahren wird die GM-Tochter Opel in diesem Jahr unter das Dach des Peugeot-Konzerns schlüpfen. Die Franzosen werden Opel kaufen - für insgesamt 2,2 Milliarden Euro, teilen die Konzerne mit. Der neue Chef macht schon mal klare Ansagen - und gibt keine Standortgarantien.
GM-Chefin Barra (links), PSA-Boss Tavares (Mitte) und Opel-Chef Neumann (rechts): Opel würde laut Neumann von der neuen Größe im Verbund mit PSA profitieren

GM-Chefin Barra (links), PSA-Boss Tavares (Mitte) und Opel-Chef Neumann (rechts): Opel würde laut Neumann von der neuen Größe im Verbund mit PSA profitieren

Foto: AFP
Peugeots Strategie für die Opel-Gesundung: Die fünf wichtigsten Aussagen von Tavares zu Peugeots Opel-Plänen
Foto: REUTERS
Fotostrecke

Peugeots Strategie für die Opel-Gesundung: Die fünf wichtigsten Aussagen von Tavares zu Peugeots Opel-Plänen

Autogramm Opel Ampera E: Mission Possible
Foto: Opel
Fotostrecke

Autogramm Opel Ampera E: Mission Possible

Opel und Peugeot: Was die wichtigsten Akteure wollen
Foto: © Fabrizio Bensch / Reuters/ REUTERS
Fotostrecke

Opel und Peugeot: Was die wichtigsten Akteure wollen

Aktuelles Reichweiten-Ranking: So weit kommen die Elektroautos
Foto: Renault
Fotostrecke

Aktuelles Reichweiten-Ranking: So weit kommen die Elektroautos

rei/wed/dpa/Reuters