Montag, 23. September 2019

Tesla-Chef kündigt Neuheit an Musk twittert, Tesla-Aktie steigt

Musk: Eine große neue Produktlinie verspricht der Tesla-Chef - "kein Auto"

Tesla-Chef Elon Musk hat mit einem kryptischen Tweet möglicherweise den Aktienkurs seines Unternehmens angeschoben. Eine große neue Produktlinie - "kein Auto" - werde am 30. April enthüllt, ließ Musk seine 1,86 Millionen Twitter-Follower am Montag wissen. Über 5000 Nutzer verbreiteten die Botschaft weiter.

An der Börse kam die mysteriöse Kurznachricht scheinbar auch an: Teslas Börsen-Chart zeigen Aktienkurs drehte ins Plus und legte bis zum Handelsschluss in New York 3 Prozent zu. Nachbörslich bröckelten die Kursgewinne des Elektroautobauers ab.

Analysten spekulieren auf ein neues Batteriesystem, mit dem Zuhause Energie gespeichert werden kann. Tesla rechnet damit, dass die Energieversorgung von Eigenheimen und Gewerbeimmobilien durch stationäre Batteriespeicher ein Riesen-Geschäft wird.

Dass Tesla ins Geschäft mit stationären Akkus einsteigen will, ist schon seit einigen Monaten bekannt. Gemeinsam mit dem Partner Panasonic Börsen-Chart zeigen zieht Tesla derzeit in der Wüste von Nevada die "Gigafactory", die weltgrößte Fabrik für Lithium-Ionen-Batterien, hoch. Bereits im Jahr 2017 soll die Produktion anlaufen. Beim Vollausbau im Jahr 2020 soll die Tesla-Fabrik die aktuelle Produktion an Lithium-Ionen-Batterien verdoppeln, erklärte Tesla. Durch die Massenproduktion sollen die Batteriepreise deutlich sinken, Tesla will so Elektroautos billiger anbieten.

Lesen Sie hier:

Die ungewohnten Probleme von Tesla-Chef Elon Musk

ts/dpa

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung