Montag, 9. Dezember 2019

Uwe Ellinghaus Ex-Montblanc-Manager soll Cadillac auf Kurs bringen

Cadillac XTS: Die Luxuslimousine ist die Antwort der Amerikaner auf BMWs 5er und Mercedes' E-Klasse

Cadillac holt sich Unterstützung aus Deutschland: Der ehemalige Montblanc-Marketingmanager Uwe Ellinghaus steigt zum weltweiten Marketingchef der US-Nobelmarke auf. Die Welt luxuriöser Automobile kennt Ellinghaus gut - nun soll er das Wachstum von Cadillac beschleunigen.

Hamburg - Es ist eine Personalie mit Signalwirkung: Ein deutscher Marketingexperte soll der traditionsreichen US-Automarke Cadillac weltweit Schwung verleihen. Zum 1. Januar 2014 tritt Uwe Ellinghaus seinen neuen Posten als Chief Marketing Officer der US-Nobelmarke Cadillac an, wie manager magazin online erfuhr.

Ellinghaus kehrt in eine Branche zurück, die ihm bestens vertraut ist. Der langjährige BMW-Manager war unter anderem für die Markenstrategie von BMW, Mini und Rolls-Royce verantwortlich.

Mit dem Wechsel zu Cadillac beendet der 44-jährige einen kurzen Ausflug in die Welt der Luxuskonsumgüter: Im November 2012 hatte Ellinghaus die Branche gewechselt und heuerte bei Montblanc als Vertriebs- und Marketingvorstand an. Nach einem Chefwechsel bei dem Hamburger Nobelunternehmen warf Ellinghaus jedoch im Mai dieses Jahres seinen Job hin - manager magazin online berichtete. Sein Vertrag bei Montblanc lief offiziell bis Ende Oktober.

"Marke emotional aufladen"

Nun hat Ellinghaus eine neue Aufgabe vor sich: General Motors Börsen-Chart zeigen hat in den vergangenen Jahren Milliarden Dollar in die Wiederbelebung seiner Luxusmarke Cadillac investiert. Auf dem Weltmarkt wollen die Amerikaner endlich auf Augenhöhe mit den deutschen Nobelmarken BMW Börsen-Chart zeigen, Mercedes Börsen-Chart zeigen und Audi Börsen-Chart zeigen mitspielen - und dazu gehört neben hochwertigen Autos auch eine entsprechende weltweite Positionierung.

Cadillac ist seit 111 Jahren auf dem Markt und bringt laut Ellinghaus ein stolzes Erbe sowie hohe Bekanntheit mit. "Jetzt gilt es, die Marke emotional aufzuladen", beschreibt Ellinghaus seine Aufgabe. Cadillac sei eine "Passionsmarke" wie BMW und Montblanc - das reize ihn an seinem neuen Job.

Die Berufung von Ellinghaus sei ein weiterer wichtiger Schritt im weltweiten Wachstum der GM-Marke, schreibt Cadillac-Weltchef Bob Ferguson in einer Pressemitteilung. Ellinghaus' Erfahrung werde dabei helfen, Cadillacs Wachstum weltweit zu beschleunigen.

Seite 1 von 2

© manager magazin 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung