Ärger um Truck-Inflation Preisschock für ewig wartende Lkw-Käufer

Einige Hersteller haben zuletzt die Preise für ihre Trucks erhöht – teils auch für Fahrzeuge, die schon vor Monaten bestellt wurden. Nicht jeder Kunde will das hinnehmen.
Erzürnte Stammkunden: Späte Preiserhöhungen von Daimler-Truck-Chef Martin Daum stoßen auf Widerstand

Erzürnte Stammkunden: Späte Preiserhöhungen von Daimler-Truck-Chef Martin Daum stoßen auf Widerstand

Foto: Marijan Murat / picture alliance /dpa

Maximilian Habisreutinger ist ein Stammkunde, wie er im Buche steht. "Wir bestellen bei Daimler Truck jedes Jahr drei bis fünf Lkw", sagt der Geschäftsführer des Holzzentrums Habisreutinger. Böden, Türen, Zäune, Fassaden – das in Weingarten in der Nähe des Bodensees ansässige Unternehmen ist auf Holzprodukte spezialisiert; Habisreutinger benötigt entsprechend große Fahrzeuge. Das Unternehmen, bereits in der sechsten Familiengeneration geführt, bestelle seit über 100 Jahren bei Daimler, sagt er.

Doch nun bekommt die Bilderbuchbeziehung zwischen dem Truck-Hersteller und dem Holzspezialisten Kratzer. Schon dass Habisreutinger voraussichtlich bis Februar 2023 auf drei bestellte Lkw warten muss, ist ärgerlich. Vor allem aber zürnt er, weil Daimler für die bereits im Dezember 2021 georderten Fahrzeuge mehr Geld will. 88.060 Euro waren vereinbart für jeden der Mercedes-Benz Actros. Jetzt verlangt Daimler 90.820,80 Euro. Der Hersteller begründet die 3 Prozent Aufschlag mit Problemen in der Lieferkette, hohen Preissteigerungen etwa für Stahl und den stark zunehmenden Transportkosten.

Die geopolitische Gemengelage sei ihm bewusst, "natürlich ist das alles nachvollziehbar", sagt Habisreutinger. Doch Ende 2021 habe ihm sein Händler dringend empfohlen, vor dem Jahreswechsel die Bestellung für 2022 aufzugeben. Schon wenig später, sei er gewarnt worden, drohten Preiserhöhungen. Habisreutinger kaufte.

manager magazin plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden manager Abo.

Einen Monat für € 0,99 testen. Jederzeit kündbar.

Ihre Vorteile:

  • manager magazin+ und Harvard Business manager+ im Paket
  • Alle Inhalte von m+ und HBm+ auf der Seite manager-magazin.de und in der manager-Nachrichten-App
  • Der Inhalt der gedruckten Magazine inkl. E-Paper (PDF)
Jetzt für € 0,99 testen

Sie sind bereits Digital-Abonnentin oder -Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.